Der Walldorfer FDP-Bundedstagsabgeordneter Jens Brandenburg wurde als Parlamentarischer Staatssekretär im Bildungsministerium vereidigt

Vergangene Woche hat der Deutsche Bundestag mit der Mehrheit der Ampel-Regierungskoalition aus SPD, Grünen und FDP Olaf Scholz zum neuen Bundeskanzler gewählt. Im Anschluss wurden die Ministerinnen und Minister der künftigen Regierung ernannt und vereidigt. Darunter auch die neue FDP-Ministerin für Bildung und Forschung, Bettina Stark-Watzinger. Unser Walldorfer FDP-Bundestagsabgeordneter, Dr. Jens Brandenburg, wurde anschließend als Parlamentarischer Staatssekretär in ihrem Bundesministerin vereidigt. Er wird sie künftig, gemeinsam mit seinem Abgeordnetenkollegen Thomas Sattelberger, bei der Erfüllung der Regierungsaufgaben unterstützen.

Jens Brandenburg sieht mit dem neuen Ampel-Regierungsbündnis die Chance für längst überfällig Fortschritte in der Bildungspolitik: „Es ist eine große Ehre und Verantwortung, die ambitionierte Bildungsagenda des Koalitionsvertrag künftig direkt im Ministerium mitgestalten zu dürfen. In der Bildungspolitik sind viele wichtige Reformen liegen geblieben. Mit einem Digitalpakt 2.0, einer grundlegenden BAföG-Reform, der Exzellenzinitiative Berufliche Bildung, einem Investitionsschub für die Hochschullehre und dem neuen Lebenschancen-BAföG werden wir den Grundstein für ein neues Jahrzehnt der Bildungschancen legen.“

Wir freuen uns sehr, dass mit Jens Brandenburg ein Walldorfer nun direkt in der neuen Regierung aktiv ist und wünschen ihm für diese neue Aufgabe viel Erfolg und ein glückliches Händchen!